Aktuelles

aktualisiert am:30.05.2022

Jahreshauptversammlung

Neue Mitglieder in den Vorstand gewählt

 

Jahreshauptversammlung der Bürgergemeinschaft für Behinderte

Uwe Grämer ist stellvertretender Vorsitzender der Reinheimer Bürgergemeinschaft für Behinderte. In dieses Amt wurde das langjährige Vorstandsmitglied aus Georgenhausen auf der Jahreshauptversammlung des Vereins gewählt.

Neue Rechnerin wurde Lena Liman, gebürtige Reinheimerin und wohnhaft in Spachbrücken. Gemeinsam mit Silke Grämer (Schriftführerin) und Jörg Rupp (Vorsitzender) bilden die beiden künftig den Geschäftsführenden Vorstand des Vereins.

Bei der Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus Ueberau gab es weitere Nachwahlen in den Vorstand. Zu Beisitzerinnen und Beisitzern wurden Frederik Boll, Sabine Boll, Marco Clarizia, Brigitte Kunze und Dettmer Mager gewählt, womit der Vorstand wieder komplett ist. Ihm gehören außerdem Ellen Biegi, Christopher Horneff, Isabel Horneff-Schwindt, Adrian Kartmann, Helma Weber, Christel Zink und Brigitte Zulauf an.

 

Jörg Rupp dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Gabi Buxmann und Roswitha Gesellchen für ihre langjährige Arbeit, außerdem Peter Hörr für die zwischenzeitliche Übernahme der Aufgaben des Rechners.

Der Jahresbericht des Vorsitzenden Jörg Rupp betraf die beiden letzten Jahre, weil die JHV 2021 aufgrund Corona abgesagt worden war. Die beiden Coronajahre haben den Verein schwer getroffen. Zwar konnte der Fahrdienst in Coronatauglicher Form und bei stark verminderten Fahrgastzahlen bis eine kurze Zeit während des ersten Lockdowns von März bis Juli 2020 aufrecht erhalten werden, wofür Rupp den Fahrer*innen und den Mitgliedern der Fahrdienstleitung herzlich dankte.

 

Alle anderen Aktivitäten des Vereins wie die Selbsthilfegruppen, die Freitagsgruppe, die Sitzgymnastik und die Ausflüge blieben jedoch ausgesetzt. Die Zahl der Mitglieder verringerte sich innerhalb von zwei Jahren von 405 Anfang 2020 auf nun nur noch 345, obwohl nur vereinzelte Austritte zu verzeichnen waren. Ein Schwerpunkt der Arbeit des Vorstandes war in dieser Zeit, die Besuche bei den Mitgliedern so weit wie möglich aufrecht zu erhalten, außerdem die Interessen von Kindern mit Behinderung auch auf gerichtlichem Wege und gegenüber staatlichen Stellen bis hin zur hessischen Landesregierung zu vertreten. In mehreren Fällen wurde Menschen mit Behinderung in Notlagen geholfen, außerdem während des ersten Lockdowns Konzerte für Menschen in lokalen Pflegeheimen initiiert und finanziert. Der DKSS wurde bei der Anschaffung von Laptops für den Online-Unterricht von Kindern mit Behinderung geholfen.

Nicht stattfinden konnte drei Mal hintereinander 2020, 2021 und 2022 leider das Bürgerfest im Stadtpark.

Aber es zeigt sich ein Silberstreif am Horizont. Der vor allem aufgrund der Coronapandemie insgesamt sehr schwierigen Situation des Vereins begegnet der Vorstand mit einem Neustart der Vereinsaktivitäten. Die Freitagsgruppe hat ihre Treffen wieder aufgenommen und auch schon einige Tagesausflüge unternommen. Wieder aktiv werden sollen auch die Selbsthilfegruppen "Inklusion" und "Seltene Krankheiten". Im August wird es auch wieder den beliebten Jahresausflug geben, zu dem alle Bürger*innen Reinheims eingeladen werden.

ÜBER UNSEREN VEREIN

Alle sind eine Stadt – das ist das Motto der Reinheimer Bürgergemeinschaft für Behinderte e.V. (RBfB), und dieses Motto meinen wir sehr ernst. Wir haben zum Ziel, Menschen zu helfen, die durch ihre Behinderung geschädigt sind. Das wollen wir durch direkte Hilfsmaßnahmen für Menschen mit Handicap, aber auch durch öffentliches Eintreten für die Belange der Behinderten erreichen. Wir bieten Hilfestellung für Behinderte im sozialen, kulturellen und politischen Bereich und helfen dabei, dass Behinderte ihren Platz mitten in unserer Gesellschaft wahrnehmen können.

Vereinsheim z Eingang durch Park.jpg

Vom Park aus kommend zum Vereinsheim

Vereinsheim Eingang.jpg

Hier befindet sich der Vereinsheim Eingang

Reinheim Hofgut.jpg

Die Reinheimer Bürgergemeinschaft für Behinderte ist ein Gemeinnütziger Verein der für mehr Mobilität sorgen soll, für alle Menschen in Reinheim, die mit Handicap leben oder welchen es aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, von "A nach B" zu gelangen, um am alltäglichen Leben mit all den Terminen oder Freizeitgestaltungen teilhaben zu können.

RBFB- Busse_edited.jpg
2019-9 Freitagsgruppe Spielen.jpg
Fahrdienstvermittlung Team.jpg

UNSERE LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK

  • Kranken- und Behindertenfahrdienst

  • Seniorenfahrdienst 

  • Hilfeleistungen durch Selbsthilfegruppe

  • Freizeitgestaltung und Spieleprogramm für unsere Mitglieder und Reinheimer BürgerInnen

  • Durch die RBfB organisierte Ausflüge zu diversen Veranstaltungsorten in Deutschland